Schuhe, Schuhe und nochmal Schuhe

Gestern war das wieder so weit: die Schuhe stanken bis zum Himmel! Also wurden nach dem Lernen für die Schule sämtliche Schuhe geputzt. Überhaupt war heute großer Waschtag: 8 Waschmaschinen waren rund um die Uhr voll im Einsatz.

Nach dem Mittagessen war Schwimmen angesagt. Und plötzlich standen dann auch die Kinder, die morgens noch über Bauchschmerzen oder Fieber geklagt hatten, pünktlich am Bus. Aber sie durften natürlich nicht mit, sondern mussten die versäumte Schularbeit vom Vormittag nach.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Gelati!“

Die älteren Kinder sind heute zum Lager gefahren, wo sie 3 Tage bleiben werden. Die anderen Kinder erholen sich derweil vom gestrigen Sportfest. Vormittags machten sie die JH sauber und lernten für die Schule. Nachmittags hatten sie frei und um sie wieder einzusammeln wurde eine Fahne für „Gelati“ gehisst. Und im Handumdrehen bildete sich eine lange Schlange vor der Ausgabestelle. Wie an den anderen Sonntag Abenden schauten wir wieder gemeinsam ein Video, damit die Kinder etwas ruhiger werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der große Tag: Das langersehnte Sportfest

Heute gibt es nicht viel zu sagen: Die glücklichen Gesichter der Kinder beim heutigen Sportfest sprechen Bände. Viel Spaß mit unserer kleinen Bilderauswahl aus insgesamt 860 Fotos!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Noch 1 x schlafen…

Die eine Gruppe trainiert, die andere bereitet für das Sportsfest vor, die dritte lernt für die Schule.

Abends haben die Kinder mit Glasperlen Schmuck gebastelt. Eigentlich sollte das Geschenk für die Mutter sein, aber viele Mädchen wollen das selbst tragen. Ein Junge will das einem Mädchen schenken! Am Ende verriet er aber, dass das Mädchen seine Schwester ist 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

In alle Winde verstreut

Morgens um 6 Uhr musste die Fußballgruppe wegen des schlechten Wetters wiedermal drinnen trainieren. Aber nach 7 Uhr klärte der Himmel auf und eine Gruppe brach zum Zelten in den Norden Okinawas auf.

Die Kinder, die heute im Haus geblieben sind, haben unter der Leitung eines Kunstlehrers Lampenschirme und Fische aus Muscheln und Glas gebastelt. Ein paar haben angefangen das Eingangstor für das Sportsfest zu basteln.

Die Tennisgruppe trainierte heute unter Leitung des Tennisclubs des Okinawa Shogaku-Schule.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Freuden des Stadtlebens

Wegen des Taifuns wurde das Zelten um einen Tag verschoben. Dafür standen die Besichtigung des Shuri-Schlosses und Shopping auf der Kokusai-Straße auf dem Programm.

Kaum verließen wir das Schloss, vermisste ein der 10-jährige Jungen sein Portemonnai. Es ist nicht das erste Mal, dass er etwas vermisst… bisher waren es jedoch nur Kleinigkeiten wie ein Namensschild, Getränk, Hosen, Kamera, Schulutensilien usw. Aufgrund seiner Vergesslichkeit verlor seine Gruppe 40 Minuten zum Einkaufen. Beim nächsten Mal wird sein Kopf kahl geschoren. Wir sind ziemlich sicher, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird bis es soweit kommt.

Da die Abschlussprüfung an Unis zu Ende ging, haben wir jetzt mehr Studenten, die uns ehrenamtlich helfen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Vermittlung der Ryukyu-Tradition für die nächste Generation

Heute kamen Mitglieder verschiedener örtlicher Vereine und kleideten die 12- und 13- jährige Mädchen mit sogenannten „13 Jahre Fest“ – Trachten ein. Schauen Sie sich die wunderschönen Mädchen, die ungewöhnlich ruhig und brav in den tollen Trachten auftraten.

Unter dem Einfluss des Taifuns hat das Fussballteam im Seminar-Raum Ausdehngymnastik trainiert.

Die jüngeren Kinder haben sich für das große Sportsfest und das Zelten vorbereitet. Wir wollen hoffen, dass das Wetter morgen besser wird.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen